Tel: (+49) 4521 / 765 37 02 | Email: junge@blickwinkelagentur.de

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Blickwinkelagentur.de zur Vereinbarung über fotografische Dienstleistungen

I. Geltungsbereich

  1. Diese Geschäftsbedingungen sind zur Einsichtnahme auf unserer Homepage veröffentlicht www.blickwinkelagentur.de
  2. Auf Wunsch werden diese vor Vertragsabschluss zugesandt und sind Grundlage für sämtliche Angebote, Verträge, Lieferungen und Leistungen, die zwischen blickwinkelagentur.de (Junge Foto-Service, Inhaber Thorben Junge), Friedlandstr. 66, 23701 Eutin, nachfolgend Dienstleister und deren Kunden, nachfolgend Auftraggeber, bei Vermarktung des Produktes geschlossen werden.
  3. Der Auftraggeber erklär seine gewerbliche Tätigkeit, sobald er diese AGB akzeptiert.

II. Hintergrund

Diese Vereinbarung wird zwischen dem Anbieter der fotografischen Dienstleistung „Street View / Business View für Ihr Unternehmen“ und dem Unternehmen, dessen Räume für das Google Business View Programm fotografiert werden sollen, getroffen.

III. Google Business View Programm

Der Dienstleister handelt als selbstständiger Unternehmer und weder der Dienstleister noch seine Mitarbeiter handeln als Mitarbeiter oder Vertreter Googles. Der Dienstleister ist jedoch gemäß dem Google Trustedt Programm dazu berechtigt, das Google Street View trusted Logo zu verwenden und lokalen Unternehmen, die am Google Business View Programm teilnehmen möchten, fotografische Dienstleistungen anzubieten.

IV. Leistungen und Nutzungsrechte

Der Dienstleister verpflichtet sich zu folgenden Leistungen:

  1. Der Dienstleister nimmt Fotos in den Räumlichkeiten des Auftraggebers auf, die im Rahmen des Google Business View gezeigt werden sollen.
  2. Der Dienstleister verpflichtet sich, die technischen Spezifikationen des Google trusted Programms einzuhalten.
  3. Der Dienstleister räumt dem Auftraggeber das einfach, zeitlich unbeschränkte, weltweit, unterlizenzierbare Recht ein, die Fotos auf alle Nutzungsarten – gleich, ob bekannt oder unbekannt, kommerziell oder nichtkommerziell, körperlich wie unkörperlich – zu nutzen. Dazu gehört insbesondere das Recht:
    (1) zu Hosten, zu Speichern, zu Vervielfältigen, zu Verbreiten, (einschließlich Vermietung/Verleih), öffentlich zugänglich zu machen, zu senden, auszustellen, öffentlich wiederzugeben oder uf sonstige Weise zu nutzen.
    (2) unter Wahrung des Urheberpersönlichkeitsrechtes des Fotografen zu ändern, anzupassen, zu bearbeiten, abgeleitete und/oder neue Werke in Ableitung und/oder auf Grundlage der Fotos oder Teilen davon herzustellen, zu nutzen, zu veröffentlichen und zu verwerten.
    (3) unter Wahrung der Urheberpersönlichkeitsrechte des Fotografen die Fotos oder Teile davon mit anderen Inhalten zu kombinieren und in Verbindung mit anderen Inhalten zu nutzen
    (4) die unter dieser Klausel eingeräumten Rechte an Dritte Unterlizenzierung
    (5) Eine Kennzeichnung der Urheberrechte vom Fotografen wird gewünscht.

4. Der Dienstleisterlädt die Fotos innerhalb 7 Werktagen, nach dem Fototermin gemäß der Bestimmungen der Ziffer VIII zur Verarbeitungund Verwendung durch Google hoch.

5. Die Schnittstelle zu Google My Business wird innerhalb der Vertragslaufzeit zur Auftragserfüllung gewährleistet. Ausgeschlossen sind Fehler seitens Google und-/oder dem Programm, welches die Schnittstelle zur Verfügung stellt. NachAuftragserfüllung, Ablauf der Vertragslaufzeit oder durch offene Zahlungen des Auftraggebers, behält der Dienstleister sich das Recht vor, die Schnittstelle zu deaktivieren, da diese für den Dienstleister laufende Kosten verursacht, welche auf Grund Vertragsbeendigungund-/oder durch ausbleibende Zahlungen seitens des Auftraggebers nicht weiter durch den Dienstleister gezahlt werden müssen.

V. Honorarzahlung

  1. Nach der Unterzeichnung, dieses Vertrages durch den Auftraggeber, reserviert der Dienstleister das vereinbarte Datum und die vereinbarte Uhrzeit, zur Erbringung der Dienstleistung(en).
    (a) Die Honorarzahlung ist vom Auftraggeber zu Zahlen, nachdem die Fotos/Bilder laut Auftrag in den entsprechenden Netzwerken veröffentlicht, Verknüpft oder in anderer Technik einspielt sind, zum Download oder auf Datenträger für den Endkunden zur Verfügung stehen.
    (b) Die Fotos werden nach den geltenden technischen Spezifikationen des Google trusted Programms angefertigt. Sind die Fotos, nicht nach deren technischen Spezifikation, oder des jeweiligen Sozial Network Portals und anderen (z.B. Hotelportalen, Franchiseportalen), nicht jedoch Portale des Auftraggebers, für den die Aufnahmen angefertigt werden und behebt der Fotograf dieses Problem nicht durch wiederholte Fotoaufnahmen vom Auftraggeber zu einem einvernehmlich vereinbarten Termin, so kann der Auftraggeber die Rechte gemäß §§ 634, 635 BGB geltend machen oder nach fruchtlosem Ablauf einer dem Dienstleister zur Mängelbeseitigung schriftlich gesetzten, angemessenen Frist, muss der Dienstleister dem Auftraggeber das vollständige Honorar erstatten.
    (c) Bei einer Erstattung der Honorarkosten, dürfen die Fotos/Bilder nicht mehr durch den Auftraggeber genutzt werden.
    (d) Vorbehaltlich Ziffer 6b, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Der Dienstleister erbringt die Gewährleistung durch Nachbesserung oder Lieferung von fehlerfreien Fotos.
  2. Mit Zahlung des vereinbarten Honorars, mit der dieser einverstanden ist, sind sämtliche Ansprüche des Dienstleisters abgegolten.
  3. Der Auftraggeber erklärt, mindestens 18 Jahre alt und voll rechtsfähig zur Abgabe dieser Erklärung zu sein. Der Auftraggeber ist zur Abgabe dieser Erklärung und zur Gewährung dieser Rechte in Bezug auf das Gebäude/Objekt berechtigt und hält den Dienstleister von allen Ansprüchen Dritter in Zusammenhang mit dem Gebäude/Objekt
  4. Der Auftraggeber erkennt an, dass es sich bei dieser Vereinbarung um vertrauliche Informationen handelt, Stillschweigen zu bewahren und diese nur für die Durchführung dieses Vertrages und den damit verfolgten Zweck zu verwenden. Der Auftraggeber darf diese Vereinbarung nicht dritten gegenüber offenlegen oder Dritten zur Verfügung stellen, es sei denn
    (a) dies wurde vom Dienstleister ausdrücklich Schriftlich genehmigt oder
    (b) es besteht eine gesetzliche Verpflichtung hierzu, und der Auftraggeber setzt den Dienstleister rechtzeitig hierüber in Kenntnis (soweit möglich und zulässig)
    (d) Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung des Vertrags
  5. Der Fotograf, die Fotografin hat die folgende Schulungen durchlaufen und ist zum führen des jeweiligen Titels durch die jeweilige Firma berechtigt worden und erstellt die Fotografischen Dienstleistung(en) nach deren Qualitätsrichtlinien (Nichtzutreffendes bitte Streichen).
GoogleGOOGLE Street View | Trusted – Zertifizierter Fotograf(in)
BingBing Places for Business – Zertifizierte Agentur
Business View Photo Ag360° Panoramafotos Value Partner

 

VI. Haftungsausschluss

  1. Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, haftet jede jede Partei nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei schuldhaft verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Schäden, die durch das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit verursacht wurden, sowie im Falle arglistiger verschweigender Mängel
    • Bei durch eine Partei, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haftet diese Partei nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach begrenzt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen.
    • Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) bleibt unberührt.
    • Im Übrigen ist die Haftung der Parteien
    • Für den Fall, dass ein Dritter dem Auftraggeber gegenüber Rechte behauptet, die den Auftraggeber in der Nutzung der Fotografien behindern, wird der Auftraggeber den Dienstleister unverzüglich schriftlich über diese Ansprüche informieren. Der Dienstleister wird den Auftraggeber bei der Abwehr solcher Ansprüche unterstützen.
    • Der Auftraggeber wird bis spätesten eine Woche nach Einstellung der Fotos bei Google oder sonstigen Diensten die Fotos daraufhin prüfen, ob sich auf diesen Fotos Mitarbeiter und/oder Kunden des Auftraggeber befinden. Der Auftraggeber wird auf Aufforderung durch den Fotografen verbindlich erklären, dass die Mitarbeiter und/oder der jeweilige auf den Fotos abgebildete Kunde sich damit einverstanden erklärt, dass diese Fotos mit ihrem Bild abgebildet werden dürfen. Der Auftraggeber wird den Dienstleister von Ansprüchen der aufgenommenen Mitarbeiter und/oder Kunden freihalten.
    • Den Parteien ist bewusst, dass die Nutzung der Fotografien im 360° Modus bei Google oder sonstigen Diensten nur so lange möglich ist, wie das System Google Street View, oder sonstigen Diensten von dem jeweiligen Anbieter zur Verfügung gestellt wird. Für den Fall, dass der Anbieter diesen Dienst einstellt, entstehen keine Schadensansprüche des Auftraggeber gegenüber dem Dienstleister. Das Risiko einer solchen Einstellung wird insoweit dem Auftraggeber auferlegt. Dieser hat dafür sämtliche Rechte an den Fotografien
      (a) Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Dienstleisters, wenn der Vertragspartner nicht Verbraucher ist.
      (b) Sind beide Vertragspartner Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand und Prozessrecht für Streitigkeiten aus diesem Vertrag das Gericht am Sitz des Dienstleisters, soweit das auf diesen Vertrag anwendbare Gesetz nicht einen abweichenden ausschließlichen Gerichtsstand vorsieht.
      (c) Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
      (d) Es gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Dienstleisters unter https://www.blickwinkelagentur.de/agb/ Der Kunde verpflichtet sich, die Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und vollständig zur Kenntnis zu nehmen.
  2.  (a) Änderungen an dieser Vereinbarung, einschließlich Änderungen bezüglich der hier gemachten Anforderungen an die Schriftform von Änderungen, bedürfen der Schriftform und müssen von beiden Parteien unterzeichnet werden.
    (b) Mündliche Nebenabsprachen sind nicht getroffen.
  3. Diese Vereinbarung und die Produktbeschreibung (Online unter https://www.blickwinkelagentur.de/preise/) stellen das gesamte rechtliche Übereinkommen zwischen den Parteien im Hinblick auf ihren Gegenstand dar und ersetzt alle zuvor oder gleichzeitig getroffenen Vereinbarungen zu diesem Gegenstand.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Die Parteien werden sich bemühen, die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Regelung zu ersetzen, die der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wirtschaftlich so nahe wie möglich kommt. Das gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke

VII. Lizenzteilung

Der Dienstleister darf die produzierten Bilder ohne jede zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung in unveränderter Form durch den Fotografen oder durch Dritte, die in dessen Einverständnis handeln, ungeachtet der Übertragungs-, Träger- und Speichertechniken (insbesondere elektronische Technologien) publizistisch zur Illustration und zu Werbezwecken verwenden (u.a. für Werbezwecke, Marketing, Verkaufsförderung, Verpackung für alle Produkte und Dienstleistungen). Der Auftraggeber überträgt dem Dienstleister und seinen Rechtsnachfolgern gleichzeitig alle Nutzungsrechte einschließlich Nachdruck und Weitergabe an dem aufgrund dieser Vereinbarung zustande gekommenen Bildmaterial ohne zeitliche Beschränkung. Die Bilder können mit anderem Bildmaterial, Grafik oder Text kombiniert, abgeändert, skaliert oder beschnitten werden. Der Auftraggeber stimmt zu, dass diese Freigabe auch für seine Rechtsnachfolger und Erben verbindlich ist.

VIII. Bedingungen in Bezug auf das Hochladen und Verwenden von Fotos

  1. Nutzungsbedingungen von Google. Der Auftraggeber iist damit einverstanden, dass das Hochladen, die Verarbeitung und die Verwendung der Fotos den Bestimmungen der Google-Nutzungsbedingungen für derartige Fotos unterliegen. Diese sind unter http://www.google.epolicies/terms/regional.html abrufbar, weiter gelten zusätzliche Bestimmungen, die unter https://support.google.com/contributionpolicy/answer/7422880?hl=de. Die URL kann durch Google jederzeit geändert werden. Es gilt dann die zukünftig durch Google bereitgestellte URL sowie ggf. weitere zusätzliche Bestimmungen (gemeinsam als „Nutzungsbedingungen von Google“ bezeichnet.)
  2. Berechtigung zun Hochladen von Fotos in Google. Hiermit berechtigt der Auftraggeber den Dienstleister, die Fotos im Namen des Auftraggebers in Google hochzuladen und Google, die Fotos gemäß Nutzungsbedingungen von Google zu nutzen.

Besonderheiten / Hinweise

Google MyBusiness Webseiten Verifizierung

Eine Webseiten/Standort Verifizierung, kann nur durch Google, per Postkarte oder Telefon durchgeführt werden.

Bing Places for Business – Agenturautorisierungen

Die Placeseinträge bei Bing Places for Business werden durch eine Verknüpung mit Google my Business hergestellt. Diese Autorisierung kann jederzeit widerrufen werden. Senden Sie dafür eine E-Mail an 360@blickwinkelagentur.de