Tel: (+49) 4521 / 765 37 02 | Email: junge@blickwinkelagentur.de

Für alle die keine Zeit haben, das Fazit vorweg!

  • Menschen halten Kundenbewertungen für glaubwürdiger als Werbung.
  • Bewertungen sind entscheidend für die Kaufabsicht Ihres Kunden. Sie geben ihm Orientierung  auf der Suche nach einer Dienstleistung oder einem Produkt.
  • Online-Bewertungen sind immer häufiger suchmaschinenrelevant.
  • Sie erhalten für Sie wichtiges Feedback ihrer Kunden, wodurch sie ihre Produkte oder Dienstleistungen verbessern/optimieren können.

Kundenbewertungen sind auch für Sie und Ihr Unternehmen wichtig

Werbung ist gut, Empfehlungen sind noch besser, aber wirklich entscheiden auf die Konsumentscheidungen von Verbrauchern sind Kundenbewertungen zu Produkten und Dienstleistungen.

Für über 80% aller regionalen Suchen verwenden die Menschen das Internet. Deshalb sollten Sie als kleines oder mittelständisches Unternehmen auf ein aktives Bewertungsmanagement setzen, um erfolgreich Kunden zu akquirieren.

Um sich über ein Unternehmen regionalen Anbieter/Dienstleister etc. zu informieren, nutzen über 80% Suchmaschinen im Internet, wobei Google hier einen Marktanteil von über 95% hat. Bevor die Menschen sich für einen Handwerker oder Restaurantbesuch entscheiden, erkundigen sie sich zunächst nach Kundenmeinungen im Netz. Das ist ein bewusster Vorgang um eine (Kauf)-Entscheidung zu treffen und Sie können darauf Einfluss nehmen.

Wie eingangs erwähnt, nutzen fast alle die Googledienste (95%) und bekommen mit ihren Suchergebnissen auch zahlreiche Zusatzinformationen angezeigt, unter anderem die Bewertungen für Ihr Unternehmen.  Das bedeutet, dass 4 von 5 Suchenden Bewertungen angeboten bekommen.

Kundenmeinungen beeinflussen den Entscheidungsprozess maßgeblich, gerade, wenn es sich um ein lokales Geschäft handelt. Kunden erwarten hier, dass alle Bewertungen echt sind, anders als beispielsweise bei Onlineshops. 

Für Gastronomen und Hotellerie spielen Bewertungsportale eine maßgebliche Rolle, da diese die Entscheidungen der Gäste stark bis sehr stark beeinflussen. Das trifft vor allem auf die Jüngeren im Alter von 20 bis 45 Jahren zu. 

Freuen Sie sich über Kundenbewertungen

Bei aller Arbeit und vielleicht auch Kosten, weil sie Unterstützung benötigen, Sie sollten dringend auf Kundenbewertungen setzen, denn sie bieten Ihnen viele Möglichkeiten.

Sie vermitteln allen Interessierten einen ersten Eindruck und senken damit die Schwellenangst. Der Leser hat schon das Gefühl Ihr Geschäft etwas zu kennen und das gibt ihm Orientierung.

Vor allem verleihen Sie ihrem Unternehmen mehr Sichtbarkeit in Suchmaschinen und können Neukunden gewinnen.

Erfahrungsberichte von anderen Verbrauchern sind authentischer als Werbebotschaften, kostenlos und verfallen nicht, wie ein Post oder eine bezahlte Anzeige.

Sie geben nicht nur anderen Interessierten, sondern auch Ihnen wertvolles Feedback: Hat das Essen geschmeckt? Gibt es im Service noch Verbesserungspotenzial? War der Preis angemessen?

Wenn sie nicht überhandnehmen sind negative Bewertungen lässt negatives  Feedback die Bewertungen authentischer und überzeugender erscheinen.

Was sollten Sie tun und wie können sie es nutzen?

Die Menschen benutzen Suchmaschinen und bekommen dort Informationen angeboten. Entweder die, die die Suchmaschine sich aus dem Netz zusammengesucht hat, oder die, die Sie ereitstellen.
Für Sie bdeutet das Suchverhalten der Verbraucher, dass sie seriöse Informationen zu ihrem Angebot bereitstellen müssen.

Am Bespiel Google bekommen die Nutzer nämlich nicht nur Bewertungen angeboten, sondern Standortinformationen, wie Adresse, Öffnungszeiten, Leistung-/Produkt-Angebot, Fotos und Links, zur Webseite, soziale Netzwerke etc.

Es gibt Kontaktmöglichkeiten wie: einen Anruf-Button, Email,  Navigation oder der direkte Link zur eigenen Homepage

Innerhalb Google verwenden über 3/4 aller Nutzer die Suche in Google-Maps, wo sie alle o.g. Informationen erhalten.
Auf dieses Verhalten sollten Sie unbedingt eingehen, indem sie die Kontrolle über die eigenen Infos im Web übernehmen und so direkten Einfluss darauf haben, was Sie den Interessenten anbieten:

  • Die eigene Webseite ist heutzutage die absolute Mindestvoraussetzung  in der digitalen Selbstvermarktung. Hier haben Sie die volle Kontrolle über alle Informationen die Sie über sich, ihr Produkt/ihre Leistungen verraten wollen.
    Der Nutzer erwartet zumindest eine digitale Visitenkarte, also eine Startseite mit Ihren Kontaktdaten und Öffnungszeiten.
    Wichtig: Die Seite muss professionell aussehen und für Mobilgeräte optimiert sein.
    Rechtliche Vorgaben wie zum Beispiel das Impressum und die Datenschutzhinweise müssen auch hier erfüllt werden.
  • Ein Google-MapsEintrag schafft schnell eine erste seriöse Anlaufstelle im Internet und ist auch mobil und per App auffindbar.
    Der Vorteil: Ihr Unternehmen ist schnell im Web sichtbar.
  • Darüber hinaus ist ein Social-Media-Auftritt wie z. B. eine Facebook-Seite für Unternehmen schnell aufgesetzt und bietet ebenfalls eine Bewertungsfunktion.

Zum Schluss noch einmal die für Kunden wichtigsten Informationen:

  • Adressdaten
  • Informationen zu den Leistungen und Produkten
  • Parkmöglichkeiten
  • Öffnungszeiten
  • Qualifikationen des Dienstleisters
  • Markennamen verwendeter Produkte
  • Bezahlmöglichkeiten